Navigation
Malteser Quierschied

Die Malteser in Quierschied

Wie alles begann

Die Gründung der Malteser in Quierschied

Die Gründung der Malteser Ortsgliederung Quierschied war keine leichte Geburt.

Da es im Ort schon Hilfsorganisationen gab, fand man anfänglich kaum Befürworter, geschweige finanzielle Förderer, für dieses Vorhaben.
Doch der Optimismus der Gründer hat sich letztendlich durchgesetzt.

Im Jahr 1995 konnte, mit finanzieller Unterstützung der Saarbrücker Malteser, die Gründung der Ortsgliederung Quierschied erfolgen.

Die offizielle Gründungsfeier fand aber erst 1996 statt, da man ja erst mal Geld in die Kasse wirtschaften musste.

Die Gründungsmitglieder 1995 waren:
Stephan Wiegert, Pfarrer Peter Breuer, Silvia Dewald-Wiegert, Kerstin Barth und Walter Senft jun.

Stephan Wiegert übernahm das Amt des Ortsbeauftragten.

Die Aktivitäten der Quierschieder Malteser sind seither vielfältig:

Angefangen bei der Ersten Hilfe Ausbildung, über Alten- und Behindertenbetreuung, Jugendarbeit, Auslandshilfe und der Durchführung von Sanitätsdiensten, ist die die Aufgabenliste sehr lang.

Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Mitgründer Pfarrer Peter Breuer, der von 1997 bis 2002 als Malteser- und Notfallseelsorger eine hervorragende Arbeit leistete, wurde auch die kirchliche Bindung aufrecht erhalten, was ja schon im Leitsatz der Malteser zu erkennen ist.

"Tuitio fidei et obsequium pauperum", was heißt "Wahrung des Glauben und Hilfe den Bedürftigen".

Dies hatte zur Folge, dass die Malteser schon von Beginn an ihre Aktivitäten (eigene und externe Ausbildung) im Pfarrzentrum Maria Himmelfahrt durchführen konnten.

1998 konnten die Quierschieder Malteser ihre erste Johannisfeier in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt feiern.
 Während dieser Feier wurde Pfarrer Peter Breuer vom Ortsbeauftragten die jedem berufenen Malteser-Seelsorger zustehende Malteser-Stola überreicht.

Im gleichen Jahr wurde Pfarrer Peter Breuer für seine 25-jährige Mitgliedschaft beim Malteser Hilfsdienst geehrt und er erhielt für seine besonderen Verdienste, wozu das früher ausgeübte Amt de Jugenddiözesanseelsorgers und die Mitgründung der Ortsgliederung Quierschied gehörte, die Malteser Verdienstplakette in Gold.

Auch 1998 wurde mit der Jugendarbeit begonnen und die 1. Jugendgruppe existierte bereits aktiv im Jahr 1999.

Die Nachfrage nach dieser Art der sinnvollen Freizeitbeschäftigung Jugendlicher ist erstaunlich.
Die Malteser Jugend besteht momentan aus zwei Gruppen mit über 40 Mitgliedern.

Die Aktiven Malteser treffen sich immer freitags von 19.30 bis ca. 21.00 Uhr und die Jugendgruppen ab 18.00 Uhr, donnerstags und freitags.

Treffpunkt und Ausbildungsort für die Aktiven und die Malteser Jugend ist der
Raum über dem Eingang zum Hallenbad/Sporthalle im Taubenfeld.

An einer Mitgliedschaft interessierte Jugendliche oder Erwachsene wenden sich bitte an:

Stephan Wiegert
Ortsbeauftragter
E-Mail senden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE50370601201201221893  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7